DIES und DAS !

Ausflug von Mitgliedern und Bewohnern von BGW am 05.09.21 zur Sequoia Farm in Kaldenkirchen

Sequoia klingt fremd, ist es auch. So hieß einmal ein amerikanischer Ureinwohner, der als der Erfinder der Cherokee-Schrift gilt, und ihm zu Ehren haben Botaniker den Mammutbäumen ihren wissenschaftlichen Namen gegeben (Martin Geller, Sequoiafarm e.V.).
Mammutbäume, das sind diese riesigen Gewächse, die man aus den USA kennt, die über 100 Meter hoch werden können und so dick, dass Autos durch sie durchfahren könnten. Sie wachsen aber nicht nur jenseits des Atlantiks, sondern eben auch hier am Niederrhein in Kaldenkirchen.
Mammutbäume (Sequoiadendron giganteum) gehören zu den ältesten und höchsten Bäumen der Erde. Sie können bis zu 3.800 Jahre alt werden und einen Stammdurchmesser von 12 Metern bzw. eine Stammhöhe von über 100 Metern erreichen. Zum Vergleich: Eine Eiche wird meist nur 35 bis 40 Meter hoch.
Hier: Einen riesiger Naturschatz. Das Arboretum (= zu Studienzwecken angelegte Pflanzung verschiedener Bäume; Baumschule) beheimatet Küstenmammutbäume, Bergmammutbäume und Urweltmammutbäume, dazu noch viele andere teils sehr seltene Gehölze wie den Götterbaum oder der Redwood-Zwiesel. Die Bäume sind hier noch sehr jung. Daher misst der höchste Baum hier ca. 40 Meter.
Besonderheit der Mammutbäume: Die feuerfeste, leicht weiche Rinde, die gut und gerne 50-70 cm dick sein kann, schützt die Riesen vor den regelmäßigen Waldbränden im Sommer. Bei starker Hitze sondert der Baum eine Flüssigkeit über die Rinde ab, die sich wie ein schützender Mantel um den Baum legt.

Ein sehr interessanter und lohnender Besuch.

Quelle: Martin Geller

Fotos: Ursula Kurth

10 Jähriges Bestehen der Wohnungsgenossenschaft
Besser Gemeinsam Wohnen Kempen eG

Am Samstag, den 21. August 2021, konnten wir mit den Bewohnern unserer Genossenschaft das 10-Jährige Bestehen unserer Wohnungsgenossenschaft bei bestem Wetter feiern.
Neben den Bewohnern konnten wir auch das Architektenpaar aus Herzogenrath begrüßen, mit denen immer noch ein sehr guter Kontakt besteht.
Bei Kaffee und Kuchen und später auch bei Kaltgetränken wurden wir vom Profigriller bestens versorgt.
Ein rundherum gelungenes Fest.

10 Jahre BESSER GEMEINSAM WOHNEN KEMPEN EG


Neuer Vorstand und Aufsichtsrat

In der Jahreshauptversammlung wurde ein neuer Vorstand gewählt. Helmut Poll, Christoph Wagner und Marita Petrich sind nicht mehr angetreten.

Turnusmäßig wurde ein Aufsichtsratsmitglied neu gewählt. Klaus Robock wurde als Nachfolger von Ingeborg Vogler-von Zons ins Amt berufen.

von links: Ernst-Friedrich Beutin, Beatrix Schmitz, Klaus Rohbock, Uschi Kurth, Richard Müller-Hüwen,
Ursula Kohnen und Roger Buschfeld

Sommersonnenwende im Gemeinschafts-Garten

Am 21.6.2021 war es wieder soweit!

Um 5:31 MESZ – und damit 3 Wochen nach dem metereologischen Sommer begann hierzulande am 21.6.2021 der kalendarische Sommer. An diesem Tag steht die Sonne im Zenith (genau senkrecht), seinem nördlichsten Punkt am nördlichen Wendekreis.


Die Bewohner unserer Gemeinschaft haben dieses Ereignis am Sonntag, den 20. Juni 2021, beim Grillen und bei Kaltgetränken in unserem Garten bei bestem Wetter gefeiert, jedoch unter Einhaltung der Corona-Bedingungen.

Sommersonnenwende 2021. Foto: Chr. Wagner

Zukunftsgestaltung bei BGW

Wir hatten uns entschlossen, unsere Tiefgaragenstellplätze für die zukünftige Elektromobilität fit zu machen. Dadurch sollte das Laden von E-Bikes und Elektroautos möglich werden.
Derzeit verfügen unsere Bewohner*innen über fünf vollelektrische Autos, diverse E-Bikes und einen E-Roller.

Die Planungen gingen dahin, unsere 20 Stellplätze in der Tiefgarage so zu modernisieren, dass bis zu 10 Elektroautos mit Strom versorgt werden können. Dies geschieht über fest installierte Wallboxen.

Seit dem Frühjahr 2021 sind die Elektro-Arbeiten abgeschlossen. Eine neue Stromverteilung in der Tiefgarage ermöglicht das Laden an fest montierten Wallboxen.

Für E-Bikes, E-Roller etc. gibt es ebenfalls neue Ladepunkte.

Feuerwehrübung in der Tiefgarage von BGW

Die freiwillige Feuerwehr Kempen führte am Dienstag, den 6. Oktober 2020, eine Übung in unserer Tiefgarage durch.

Die Wehr war mit ca. 15 Einsatzkräften und mehreren Einsatzfahrzeugen vor Ort, darunter auch die große Drehleiter und der neue Einsatzleiter-wagen mit Digitalfunk.

Nach Angaben der Wehr war die Übung mit Digitalfunk ein voller Erfolg, da die Reichweite sich sehr vergrößerte.

Die Feuerwehr nutzte unsere Tiefgarage bereits vor Jahren als Übungsort. Gerne stehen wir den Wehrleuten Feuerwehren auch weiter zur Verfügung, denn wir fühlen uns gut aufgehoben und bedanken uns für das ehrenamtliche Engagement.